Interkulturelle Trainings

Interkulturelle Trainings

Menschen mit und ohne Migrationshintergrund begegnen sich täglich in schulischen, privaten und beruflichen Kontexten. Sie möchten das Miteinander verbessern und Kompetenzen vermitteln.

Das Seminar „Interkulturelles Training“ ermöglicht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sich mit bestehenden Zuschreibungen und Stereotypen von Menschen und Menschengruppen auseinander zu setzen und sensibilisiert für Kulturunterschiede. Es befördert die Fähigkeit, Menschen anderer Herkunft mit Wertschätzung, Anerkennung, Achtung und Empathie zu begegnen, unterschiedliche Perspektiven einnehmen sowie Widersprüche hinnehmen zu können.
Ziele des Seminars sind die Kommunikation auf Augenhöhe sowie deeskalierende und respektierende Dialogfähigkeit.

Interkulturelle Kompetenz ist eine soziale Schlüsselkompetenz, die insbesondere im beruflichen oder privaten Umgang mit Menschen mit Migrationshintergrund an Bedeutung gewinnt.